Die Kinderkonferenz

Partizipation ist ein Kinderrecht. An der SML gibt es regelmäßige Kinderkonferenzen im Vormittag, die Ideen, Wünsche und Themenanregungen aus den ebenfalls seit Jahren an unserer Schule etablierten Klassenräten zusammentragen und Vorschläge für das schulische Zusammenleben machen bzw. Regelungen treffen. Im laufenden Schuljahr hat die Kinderkonferenz beispielsweise ein coronakonformes Ausleihkonzept für die Pausenausleihe der unterschiedlichen Kohorten entwickelt und organisiert. Auch die Idee der Pausenhelfer wurde von unserer Kinderkonferenz initiiert.

Die Grundschule ist dabei ein wichtiger Ort, um politische Bildung grundzulegen und demokratisches Handeln zu erlernen. Auch über die Kinderkonferenz hinaus können die Kinder an der SML daher das Lebens- und Lernumfeld mitgestalten. Sowohl im Vor- als auch im Nachmittag haben die Kinder die Möglichkeit, z.B. bei den Themen wie der Pausengestaltung, der Klassensprecherwahl, der Projektwochengestaltung, der Woche der Höflichkeit, der Essenswahl oder dem Kurssystem an der Gestaltung unseres Schullebens mitzuwirken. Dabei erleben die Kinder, dass gemeinsam besprochene und abgestimmte Wünsche und Vorstellungen im Schulalltag umgesetzt und berücksichtigt werden.

Unsere Vertreter in der Kinderkonferenz (Klassensprecher aus der VSK, Klasse 1 – 4)

 

Kinderrechte